Presentation ZOE-07

Hoher Wärmekomfort im Winter und im Sommer
Aussenwände und Dächer aus zoë Modulen zeichnen sich durch eine sehr gute Wärmedämmung (Passivhaus-Standard Minergie P-ECO) und eine hohe Wärmespeicherfähigkeit aus
. Die Wandoberflächen fühlen sich dadurch angenehm warm an. Durch Temperaturunterschiede im Raum hervorgerufene Zuglufterscheinungen treten nicht mehr auf. > zahlen

Gesundes und angenehmes Raumklima
Lehm ist in der Lage, die Temperatur und die Feuchtigkeit auszugleichen wie kein anderes Material. Die zoë Module sind auf der Innenseite mit 30 mm Lehm beschichtet. D
ie relative Luftfeuchtigkeit bewegt sich deshalb konstant im gesundheitlich optimalen Bereich zwischen vierzig und sechzig Prozent. Unangenehm trockene oder zu feuchte Raumluft wird vermieden ohne aufwändige Gebäudetechnik. 

Beste Raumluftqualität
Herkömmliche Innenräume sind oft höher mit Schadstoffen belastet als die Aussenluft. Zahlreiche Baumaterialien dünsten gesundheitlich problematische Gase aus und können Unwohlsein oder Allergien auslösen. Bei zoë gehen wir einen grundsätzlich anderen Weg. Die verwendeten Materialien sind nicht nur gänzlich frei von Schadstoffen sondern sie wirken gesundheitsfördernd:

Lehm wirkt nicht nur wärmespeichernd und feuchtigkeitsregulierend, sondern bindet auch Gerüche und schirmt sogar elektromagnetische Strahlung ab. Kein anderes Material reinigt die Raumluft so effektiv.

Auf die Verwendung von Holzwerkstoffplatten mit einem hohen Leimanteil (OSB, Spanplatte, MDF) wird verzichtet. Die Massivholzkonstruktion von zoë ist frei von Anstrichen, welche die Raumluft belasten könnten.

Das Stroh für die Wärmedämmung ist unbehandelt und stammt nach Möglichkeit aus biologischem Anbau.

Ausgezeichneter Schallschutz
Die Vereinigung von weichen (Stroh, Holzweichfaserplatte) und schweren (Lehm) Materialschichten im Konstruktionsaufbau hält den Aussenlärm optimal ab und lässt auch nichts nach aussen dringen. > zahlen

< intelligent / schön >

> zoë design manual (PDF, 3MB)