zoë verbindet menschen

Traditionelle Lehmbauarchitektur kann als ein Vorbild für heutiges Bauen dienen, weil sie die jeweiligen wirtschaftlichen, ökologischen, sozialen und technischen Voraussetzungen äusserst präzise und effektiv in gebauten Raum umsetzt.

Unternehmen

zoë circular building gmbh wurde im Mai 2017 in Zürich als gemeinnützige GmbH von Thomas Dimov und Astrid Matathia als Gesellschaftern gegründet. Thomas Dimov ist Geschäftsführer der in Zürich domizilierten Firma. Das Büros von zoë befinden sich in Biel/Bienne und in Zürich, das schau/lager in Zürich (Besichtigung nach Vereinbarung). zoë beschäftigt projektbezogen bis zu 4 MitarbeiterInnen und verfügt über eine Infrastruktur, die auch die Abwicklung grösserer Aufträge ermöglicht.

Leitbild

In unserem Streben nach Innovation lassen wir uns von einem umfassenden Qualitätsbegriff leiten. Gutes Bauen entsteht für uns aus der präzisen Erfüllung der Aufgabenstellung, der Verantwortung für den wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Kontext und dem Bewusstsein für die Bedürfnisse aller am Planungsprozess Beteiligten.

Als gemeinnützige GmbH reinvestiert zoë circular building die erwirtschafteten Gewinne in soziokulturelle Projekte.

Firmengründer Thomas Dimov ist Initiant und Mitgründer des Vereins stroh+paille+paglia.

Mitgliedschaften

zoë circular building gmbh / Thomas Dimov ist Mitglied von Baubioswiss, Gründungsmitglied und Vorstand des Vereins stroh + paille + paglia und war von 2016 bis 2017 Vorstand der IG Lehm Fachverband Schweiz.

stroh+paille+paglia
Baubioswiss

Partner

zoë circular building gmbh hat bisher mit einer Reihe von Hochschulen, Institutionen und Unternehmen gemeinsame Projekte durchgeführt. 

Thomas Dimov während einer Führung für Architekten, Politiker und Investoren in der Ausstellung Think Earth! an der ETH Zürich, November 2017.

Der Gründer: Thomas Dimov

Thomas Dimov ist Architekt, Energieberater und Baubiologe. Nach dem Studium der Architektur an der ETH Zürich und der Philosophie, Ethnologie und Kunstgeschichte an der Universität Zürich diplomierte er 1996 bei Prof. Flora Ruchat-Roncati als Architekt. Er leitete danach das neu gegründete vorarlberger architektur institut, war als Projektleiter für die umweltberatung und für dieEnergieberatung Niederösterreich tätig. Daneben arbeitete er in diversen Architekturbüros in Wien . Seit 2010 war er als Projektleiter unter anderem bei Gruppe für Architektur GfAAtelier ww,  MOKA Architekten und Luca Selva Architekten beschäftigt. Sein Tätigkeitsfeld umfasste die Planung von öffentlichen Bauten, Bürogebäuden und Wohnhäusern. Im Mai 2017 gründete Thomas Dimov zusammen mit Astrid Matathia die zoë circular building gmbh.